Integratives Kinder- und Jugendhaus Ilmenau

ein Projekt des Kultur- und Begegnungszentrum Ilmenau e.V.

Tierparlament – 2012

Im Jahr 2011/12 haben sich die Teilnehmer der Singwoche und die Mitglieder der Kinder- und Jugendkantorei Ilmenau intensiv mit der Thematik der Ausbeutung der Tiere durch den Menschen beschäftigt.

Aufhänger hierfür war das Singspiel „Tierparlament“ von Peter Janssens. Hierin wird original in drei Handlungssträngen auf Missstände im Verhältnis Tier – Mensch hingewiesen. Rahmenhandlung ist eine Wette zwischen „Der Stimme“ (dem Vater) und „Dr. Diabolo“ (dem Teufel): Dr. Diabolo wettet, die Tiere würden – ebenso wie die Menschen – scheitern, würden sie ein eigenes Parlament gründen. Die Stimme hält dagegen und so wird das „Tierparlament“ ins Leben gerufen. Mensch und Tier sollen sich fortan verstehen, wenn sie singen …

In unserer Version des Singspiels sind wir lediglich auf einen der drei im Originalstück behandelten Handlungsstränge eingegangen: Wir haben uns intensiv mit Massentierhaltung, Tierversuchen, Tierprodukten, etc. auseinandergesetzt und auf Missstände und Missverständnisse mittels Bild und Ton aufmerksam gemacht.

Das „Tierparlament“ kam einmal im Jahr 2011 zum Singwochenabschluss in der Unterkirche in Bad Frankenhausen und zweimal im Frühjahr 2012 in der Karl-Zink-Turnhalle Ilmenau zur Aufführung.

Singwoche 2011